Die Prophezeiungen des Apachen "Stalking Wolf"

Gaius Gizus

Inventar
Registriert
12. Juli 2008
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
15
Kennt jemand von euch die Prophezeiungen des Apachen "Stalking Wolf"?
Er hatte mehrere Visionen von denen vier Warnzeichen wären, die eintreffen würden, um uns zu sagen, dass wir dem Weltuntergang immer näher kommen.
Aber seht es euch selbst an:

http://www.neue-erde.org/prophezeiungen_2.html
 

Levega

erleuchtet
Registriert
12. September 2009
Beiträge
459
Punkte Reaktionen
4
Ort
Oberhavel
Jetzt wo ich mit dem Text fertig bin, geht es mir wohl so wie Tom, als Stalking Wolf ihm von seinen Visionen berichtete. Sehr, sehr nachdenklich.

Mich würde mal interessieren wann der Text veröffentlicht wurde. Da hieß es, es wären bereits 99 von 104 Prophezeiungen erfüllt und bei der 100. dauert es noch 7 - 10 Jahre bis zur 103.

Was mich in diesem Zusammenhang verwundert ist die 101. Vision - Hungersnot.
Meines Erachtens nach, hatte die Schockiertheit über die Hungersnot in Afrika bereits ihren Höhepunkt? Das heißt die 101. (I.) Vision wäre schon längst erfüllt.
Warum aber ist dann zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Textes die 101. (I.) Vision noch nicht eingetroffen?
 

Gaius Gizus

Inventar
Registriert
12. Juli 2008
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
15
Ich bin auch schon auf der Suche nach den 99. anderen Prophezeiungen.
Bis jetzt jedoch ergebnislos... :(
 

Gaius Gizus

Inventar
Registriert
12. Juli 2008
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
15
@Levega
Jetzt, nachdem Afrika wieder groß in den Zeitungen ist... ? Tja...

Stalking Wolf hat diese Dinge mitte oder Anfang des vorigen Jahrhunderts gesehen.
Tom Brown wurde mit 7 Jahren 10 Jahre lang von dem Apachen ausgebildet und wurde 1950 geboren. Sieben Jahre später, 1957 also, war Stalking Wolf bereits 83 Jahre alt.

Die Bücher selbst sind glaub ich in den späten 80ern oder frühen 90ern rausgekommen. Werden aber nicht mehr verlegt. Obwohl es schade ist.
Ich habe alle fünf auf deutsch erschienen (leider sehr teuer) erstanden und was dort steht, hat mein Leben verändert.
Im Grunde sind diese großen Prophezeiungen die einzigen die dort im Buch vorkommen. Tom hatte dann später auch die ein oder andere eigene Vision beschrieben. Aber es geht in den Büchern hauptsächlich darum, wir wir leben sollten um diese zu verhindern.
Er beschreibt in den Büchern nämlich, was ihn Stalking Wolf über die Natur und die geistigen Welten beigebrach hat.
 

Capitan Futuro

eingeweiht
Registriert
6. Oktober 2008
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
2
Und wieso weiss der Autor der Homepage, dass sich diese Prophezeihung der Hungersnot darauf bezieht?
Zitat von der verlinkten Seite:
.....[Anm.: Dieses Warnzeichen bezieht sich auf die große Hungersnot in Afrika in den 60er und 70er Jahren, Stichwort: Biafra/Sahelzone]....
 

Gaius Gizus

Inventar
Registriert
12. Juli 2008
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
15
Habe ich mich auch schon gefragt. Deutung?
Denn nach Hungersnot kamen doch die Löcher im Himmel.
 

Hellwolf

neugierig
Registriert
2. August 2011
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
nun, die erste war die Hungersnot (Afrika) , danach kamen ja die Löcher im Himmel welche ich selbst als die Ozonlöcher und das damit zusammenhängende sterben der Tiere deute. Somit würden wir in der Zeit zwischen dem eintreten der 2. und der 3. Vision leben.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
14.059
Punkte Reaktionen
624
Ort
Stadt der Helden
Hungersnöte gibt es aber oft, und das Ozonloch auch nicht erst seit gestern :owink:
 

Gaius Gizus

Inventar
Registriert
12. Juli 2008
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
15
Das stimmt @Zwirni.
Aber diese Visionen hatte der Apache bereits Anfang oder Mitte des 20. Jahrhunderts. Also auf jeden Fall vor den Ozonlöchern.
 

Hellwolf

neugierig
Registriert
2. August 2011
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Jap und gerade deswegen habe ich ja auch das mit den Ozonlöchern gesagt (ist eben das logischste bei Löcher im Himmel) und die Hungersnot in Afrika war nunmal eine der schlimmsten
 

Gaius Gizus

Inventar
Registriert
12. Juli 2008
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
15



Prophezeiungen von Stalking Wolf:
"Am Ende des vierten Tages kam ihm die dritte Vision. Während er über das Land in die sinkende Sonne blickte, wurde der Himmel plötzlich flüssig und dann blutig rot. Soweit das Auge blickte war der Himmel rot, ohne Schattierung, ohne Struktur, ohne Leuchten. Die ganze Schöpfung schien still zustehen, als warte sie auf einen unsichtbaren Befehl. Zeit, Raum und Schicksal schienen versunken in eine Unterwelt, erstickt durch den blutenden Himmel. Lange starrte Großvater zu diesem Himmel hinauf, voll Ehrfurcht und Schrecken.
Denn diese rote Färbung des Himmels war anders, als er es je bei einem Sonnenaufgang oder -untergang gesehen hatte. Es war eine Farbe des Menschen, nicht der Natur, und ein widerlicher Geruch ging von ihr aus. Sie schien die Erde zu versengen wo immer sie diese berührte. Während die Nacht heraufzog, fingen die Sterne an rot zu leuchten. Die Farbe wich nicht vom Himmel und überall wurde Angst- und Wehgeschrei laut."
 
Oben